• Home
  • Chance
  • Unsere Mission
  • News
  • FAQ
  • smart IT

    Kampf der Giganten: Wettrüsten für DAS Kryptojahr 2020?!

    No Image

    Vom 27. November 2019

    Es ist kein Geheimnis: Die großen Player erwarten für 2020 bullishe Zeiten für Bitcoin und rüsten dementsprechend auf. Besonders aggressiv: Die Börse Chicago (CME) sowie die Plattform Bakkt, unter anderem gegründet von der Intercontinental Exchange und der New York Stock Exchange (NYSE). Außerdem sollte die vergangenen Tage mit dem Investment-Giganten Fidelity ein weiteres Schwergewicht die Fläche betreten, das nicht zu unterschätzen sein dürfte.

    CME und Bakkt: Wer hat die Nase vorn?

    Die Großen bereiten sich bereits auf die nächste Rallye 2020 vor und erweitern ihr Krypto-Produktspektrum rasant! Dabei liefern sich v.a. die Börse Chicago (CME) und Bakkt aktuell ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen: Bakkt kann dabei fast täglich ein neues Allzeithoch an gehandelten Bitcoin Futures verzeichnen (aktuellstes Rekordvolumen: 20,3 Millionen US-Dollar). Nach einem schwachen Start, schafft es die Plattform so, immer mehr an Fahrt zu gewinnen und kommt der CME sogar bei der wichtigen Einführung von Bitcoin Optionen zuvor und wird bereits Anfang Dezember 2019 die ersten regulierten Optionen auf Bitcoin einführen! Daraufhin zieht die CME Group noch einmal nach und verlegt den eigenen Start-Termin zumindest auf Anfang 2020 vor.

    Breaking News: Fidelity treibt Institutionalisierung voran

    Fernab von Optionen und Futures taucht nun außerdem mit dem Investment-Giganten Fidelity ein neuer Big Player auf, der die Marktlandschaft besonders hinsichtlich institutioneller Investoren aufmischen und komplett neu gestalten könnte.

    Das Unternehmen verwaltet immerhin ein Vermögen von ca. 2,5 bis 2,8 Billionen US-Dollar und wurde 2011 in einer Studie der ETH Zürich als dritteinflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

    So verkündet der amerikanische Finanzdienstleister vergangene Woche von der „New York Department of Financial Services“ (NYDFS) die Erlaubnis erhalten zu haben, Kunden künftig den Handel mit Bitcoin und einen Verwahr-Service anzubieten. Mit dieser behördlichen Genehmigung ist es Fidelity nun möglich eine Plattform für digitale Assets als Dienstleistung für institutionelle Investoren bereit zu stellen, mit dem Ziel, diesen mehr Sicherheit und Komfort am Krypto-Markt zu bieten.

    Wie ihr seht, bleibt es interessant und der gesamte Markt fiebert 2020 mit einer ganz besonderen Spannung entgegen!

    Weitere News